VIVA

Interventionsprogramm zur Förderung der Selbstregulation bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Falls Sie in einer Gruppe von 6 bis 10 Personen die Fortbildung in Ihrer Region durchführen möchten, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen. Wir erstellen Ihnen eine Offerte.

Zielpublikum
PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, HeilpädagogInnen, Lehrkräfte und weitere Fachpersonen aus den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung, Früherkennung, Frühintervention.

Inhalt

Das Präventionsprogramm fördert die kognitive und emotionale Selbstregulation mit dem Ziel, sowohl auf internale wie externale Probleme einzuwirken. VIVA trainiert Strategien zur Alltagsbewältigung. Das Interventionsprogramm umfasst 9 Sitzungen mit folgenden Themen: Selbstregulation / Entspannungsmethoden / Umgang mit schwierigen Stimmungen / innere Kommunikation / Risikoverhalten und Zielerreichung. VIVA orientiert sich an kognitiv-verhaltenstherapeutischen Arbeitsmethoden.

Bei Jugendlichen kann VIVA beispielsweise in Schulen eingesetzt werden (ab dem 8. Schuljahr bis Berufsschulen, Schulsozialarbeit), Arbeitsintegrationsprojekten und Jugendberatung, bei Eerwachsenen zur Ressourcengenerierung und Bewältigung anspruchsvoller Situationen.

Das Seminar vermittelt die Grundlagen der Intervention, die Arbeitsinstrumente und begleitet die KursteilnehmerInnen bei der praktischen Durchführung von VIVA.

Leitung

Zentrum für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie

Durchführungsort

Zentrum für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie

Rte d' Englisberg 7
1763 Granges-Paccot in Fribourg

Kurskosten

Seminar:                                                                            CHF 1'200

Kursmaterial (inkl. Manual, CD, Begleitheft für Jugendliche)     CHF   200
Dauer

24 Seminarstunden

Information

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

realize-it

Ein Programm zur Reduktion des Cannabiskonsums und zur Unterstützung von Verhaltensänderung allgemein

Zielpublikum

PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen und weitere Fachpersonen, die im Bereich der Cannabisproblematik arbeiten

Inhalt
Realize ist richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit problematischem Cannabiskonsum. Die Intervention umfasst 5 Sitzungen mit dem Ziel, den Cannabiskonsum zu reduzieren oder einzustellen. Grundlagen des Programms sind: Selbstregulation, Transtheoretisches Modell der Veränderung, Motivational Interviewing. Realize it erarbeitet mit den Jugendlichen folgende Themenbereiche: Risikosituationen erkennen, Kontrollstrategien entwickeln, Freizeitaktivitäten durchführen.

Das Seminar vermittelt die Grundlagen der Intervention, die Arbeitsinstrumente und begleitet die KursteilnehmerInnen bei der praktischen Durchführung von Realize it.

Das Programm eignet sich ebenfalls gut, um Verhaltensänderung im Gesundheitsbereich allgemein zu unterstützen: Bewegung, Gewicht, Aktivierung usw.

Leitung

Zentrum für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie

Dauer

16 h Seminar

Durchführungsort

Zentrum für Gesundheits- und Rehabilitationspsychologie
rte d'Englisberg 7
1763 Granges-Paccot/Fribourg

Kurskosten

Seminar:                    CHF 800

Kursunterlagen:           CHF  80

Entspannung

In der Ruhe liegt die Kraft: Entspannungsübungen für Jugendliche

Zielpublikum
PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen, LehrerInnen und weitere Fachpersonen, die mit Jugendlichen arbeiten

Inhalt

Entspannungsübungen fördern die Konzentration und wirken stimmungsausgleichend. Dadurch unterstützen sie den Lernprozess. Im Seminar werden speziell für Jugendliche geeignete Übungen, die sich gut in den Unterricht/Tagesstruktur einbauen lassen, vorgestellt und eingeübt.

Ort

Zentrum für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie

Leitung
Zentrum für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie

Dauer

2 mal 4h

Kurskosten

CHF  400.-

Supervision

Die Fortbildungskurse des ZRG werden systematisch mit der Praxis verknüpft. Führen die KursteilnehmerInnen in ihrem Arbeitsfeld ein Interventionsprogramm durch, werden sie durch Praxisberatung und Supervision unterstützt.

Für Termine nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Vorlesungen

siehe Vorlesungsverzeichnis der Universität Fribourg unter dem Dozent "Huesler":

http://gestens.unifr.ch/le/cours/d/as/base.asp?page=1

Psychosoziale Diagnostik im Rahmen der Früherkennung von Jugendlichen

Zielpublikum

PsychologInnen, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen sowie weitere Fachpersonen, die mit Jugendlichen arbeiten

Inhalt

Anhand der wissenschaftlichen Datenlage werden folgende Themen diskutiert: Wie geht es unseren Jugendlichen? Wo liegen die Problembereiche? Was hat dies für Konsequenzen für die Arbeit mit Jugendlichen?
Das vom ZRG entwickelte Instrumentarium der psychosozialen Diagnostik wird vorgestellt und seine Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt (Früherkennung, Ressourcen und Risiken, Rückmeldung zur Effektivität von Interventionen).
Die KursteilnehmerInnen haben die Möglichkeit, praktische Erfahrungen mit dem Instrument zu sammeln und in Kleingruppen zu besprechen.

Leitung

Zentrum für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie

Ort

Zentrum ZRG

Dauer:

6 h Seminar und praktische Anwendung

Kurskosten

CHF 380.-